St.-Nikolaus-Kirche

St.-Nikolaus-Kirche

Die Nikolauskirche ist die schönste Prager Barockkirche. Die Kirche strotzt vor Farben, Dynamik und spielt mit Illusionen.

Dynamik und Illusion: Die Innenwände bilden keinen rechten Winkel. Den Grundriss der Kirche, erzeugen die in sich gegenseitig überschneidenden Ellipsen, die die Illusion einer Wellenbewegung hervorrufen.

Farbigkeit: Es gibt keine Stelle ohne Dekoration in der Kirche. Die Simse und Säulen sind von künstlichem Marmor bedeckt. Die Gesamtfläche der Wandmalereien beträgt 3.000 m². Die Hälfte davon sind Deckengemälde, die mit ihren 1.500 m² zu den größten in Europa zählen. 

Im ersten Stock der Nikolauskirche sind Bilder des bekannten tschechischen Barockmalers Karel Skreta zum Thema der Kreuzigung Christi ausgestellt. Die Kirchenorgel spielte bereits W.A. Mozart bei seinen Prag-Besuchen. Die Nikolauskirche ist das Werk von K. und K.I. Dienzenhofer, den bedeutendsten Architekten des böhmischen Barock.

Die Nikolauskirche zeigen wir Ihnen gern von außen z.B. auf der Stadtführung: Prager Burg und Kleinseite oder während der Prag Segway Tour I oder der Segway Tour II.

Öffnungszeit: November-Februar: Täglich, 9-16:00 ( letzter Besuch 15 Min. vor Schließung )
März-Oktober: Täglich, 9-17:00 ( letzter Besuch 15 Min. vor Schließung )
24.12. geschlossen, 31.12. 9-14:00
Die Nikolauskirche kann aufgrund eines außerordentlichen Konzerts geschlossen werden.
Eintrittspreis: 70,- CZK
Information über die Öffnungszeiten und Eintrittspreisen ist nur informativ, ohne Garantie.

Alle Sehenswürdigkeiten von Prag zeigen