Führung: Jüdisches Viertel - 3 Std. mit Innenräume

Führung: Jüdisches Viertel - 3 Std. mit Innenräume

Das Judenviertel zählt zu den Topsehenswürdigkeiten Prags. Während der Führung durch das Viertel besichtigen Sie die Synagogen und den alten jüdischen Friedhof. Der Stadtführer bemüht sich, Ihnen die jüdische Geschichte und Traditionen näherzubringen.

Sie besichtigen folgende Innenräume:
1. Spanische Synagoge. Geschlossen-Renovierung bis ca. Dezember 2020

2. Pinkas-Synagoge
3. Alter Jüdischer Friedhof
4. Jüdische Zeremonienhalle
5. Klausen-Synagoge

Führung auf der Karte zeigen

Fotogalerie

Preis der Führung: 1 - 25 Personen: 179 EUR
26 - 50 Personen: 358 EUR
51 - 60 Personen: 537 EUR
  Studenten- und Schülergruppen 10% Rabatt
 von dem o.g. Preis
Nicht in dem o.g. Preis enth. Die Eintrittskarten 350 CZK (ca. 15,22 EUR) pro Erwachsene, 250 CZK (ca. 10.87 EUR pro Student)  sind in dem o.g. Preis nicht inbegriffen. Die Eintrittskarten zahlen Sie vor Ort an der Kasse des Jüdischen Museums in bar in EUR oder in CZK oder mit der Kreditkarte.
Dauer: 3 Std.
Art der Führung Spaziergang auf Deutsch
privat - ohne weitere Touristen
Treffpunkt: an der Büste von Franz Kafka, náměstí Franze Kafky 24/3
Abholen vom Hotel auf Anfrage: Zuschlag für das Abholen von Ihrem Hotel oder einem anderen Ort sind 400 CZK (16 EUR) / 0,5 Std. / ganze Gruppe.
  Sollte von Ihrem Abholungsort zu dem Ausgangspunkt ein Transfer nötig sein, benutzen wir den ÖPNV. Die Fahrkarten für ÖPNV sind im Preis nicht inbegriffen. Eine Fahrkarte kostet 24-32 CZK
Startzeit: nach Wunsch.
Tourende: Zentrum - falls bei der Buchung nicht anders vereinbart
Anmerkung: Samstags+an jüdischen Feiertagen sind die Synagogen geschlossen
Preis berechnen und buchen

Judenviertel-Führung im Detail: Im Detail: Nachdem Sie Ihren Fremdenführer getroffen haben, geht die Führung los.

Die Führung durch das Judenviertel beginnen wir in der Maisel-Synagoge. In dieser Synagoge erklärt Ihnen der Stadtführer die jüdische Geschichte, die Gründe der 600-Jährigen Diskriminierung der Juden und die Blütezeit des Jüdischen Prags.  Die Ausstellung in der Spanischen Synagoge führt Sie durch die jüdische Geschichte des 18. bis 20. Jh. In der Holocaustgedenkstätte, (die Spanische Synagoge ist wegen einer Renovierung bis ca. Dezember 2020 geschlossen) der Pinkas-Synagoge*, kann man an den Wänden ca. 80.000 Namen jüdischer Opfer lesen. Der Besuch des  Alten Jüdischen Friedhofs endet in der Jüdischen Zeremonienhalle und der Klausen-Synagoge. Die Besichtigung dieser Sehenswürdigkeiten ermöglicht Ihnen einen Einblick in die jüdischen Bräuche.

Judenviertel Kurzbeschreibung:
Die Juden haben sich spätestens im 12. Jh. im heutigen Judenviertel niedergelassen. Im 19. Jh. wurde das Judenviertel nach Kaiser Joseph II. Josefov (Josefstadt) benannt. Die meisten Synagogen Prags werden vom Jüdischen Museum verwaltet, das mit ca. 140.000 Artefakten eines der größten jüdischen Museen der Welt ist. Mehr über Jüdisches Viertel

Empfehlenswert:
Falls Sie sich das Judenviertel nur von außen ansehen möchten, empfehlen wir Ihnen die dreistündige Stadtführung Prag oder die Stadtführung: Altstadt, Neustadt und Judenviertel.

Nach oben                                                         Alle privaten Prag Stadtführungen zeigen

Fotogalerie: Führung: Jüdisches Viertel

/album/fotogalerie-fuhrung-judisches-viertel/pragtourist-judenviertel-15-jpg/ /album/fotogalerie-fuhrung-judisches-viertel/pragtourist-judenviertel-22-letak-jpg/ /album/fotogalerie-fuhrung-judisches-viertel/pragtourist-judenviertel-4-jpg3/